· 

Die perfekt Zeit für ganz viel Dankbarkeit

Wow! Wir sind sprachlos! Unsere Vorbereitungsphase neigt sich allmählich dem Ende und die letzten Tage überflutet Lena und mich (Verena) eine Welle aus Dankbarkeit, Überwältigung, Vorfreude und Aufregung. Wahnsinn was aus so einer Idee alles entstehen kann, wenn man sich traut und mutig ist "einfach mal zu machen". Und auf einmal kommt man mit ganz vielen wundervollen Menschen, die unsere Idee auch noch "rischtisch goil" finden, in Kontakt. Atemberaubend schön wie viel Freude ich empfinde, wenn ich an alle Unterstützer unseres Project One, der Velo Action, denken darf. Darum, genug gebrabbelt, die nächsten Zeilen gehören euch und da gehören so Einige dazu...

Ohne Energie, keine Bewegung; ohne Bewegung, keine Energie und ohne Fahrrad keine Tour:

Danke an Naturstrom AG und Martin Scheunemann, die uns mit zwei monstermäßig coolen Zweirädern, die unterschiedlicher nicht sein könnten (ein Elektrolastenrad von Donk-ee für Lena, eine Bambusrad-Lotta für Verena) supporten. Ich grinse von einem Ohr zum anderen. Ihr seid der Börna! 

Na dann, kann die Tour ja starten...Ne, Stop! Zuerst darf eine Route ausgearbeitet werden und wunderbar vernetzt werden: 

Für die einzelnen Städte, die wir auf unserer Tour besuchen, haben wir unglaublich bereichernde Telefonate geführt, Skypegespräche mit Technikschwierigkeiten alá Verena zelebriert und etliche motivierende und inspirierende E-mails ausgetauscht. Ich möchte hier einmal aufführen, mit wem wir da ganz stolz vernetzen konnten. 

Velostyle, der hippe Fahrradladen in Kiel, welche uns so mir nichts, dir nichts mit Helmen ausstatteten. SAFETY FIRST und so. Mit super herzlichen Jungs und Mädls von Rückenwind e.V. in Berlin dürfen wir die Hauptstadt bunt gestalten, 

Radlager, der Fahrradladen in Köln Nippes, 

Rehab Republic in München, die mit dem Vorschlag eines plastikfrei Picknicks bei mir große Freude auslösten

und nicht zu vergessen Greenpeace Regensburg. Falls uns mal die Puste ausgeht, bzw. unseren Handys, sorgt unser Solarladegerät von Sonnenrepublik für den nötigen Saft, eh Akku. 

Last but not least zu drei weiteren unglaublich wichtigen Unterstützern:

Die Bürgerwerke - Energie in Gemeinschaft , denn genau so sehen wir das auch. Gemeinschaft macht stark und die Energie vervielfacht sich, wenn man Hand-in-Hand zusammenarbeitet. Im letzten Blogeintrag schrieb ich über eine Nachhaltigkeitsmesse in München, auf der ich auch "einfach mal gemacht" hab. Lena und ich hatten uns überlegt Plakate in den einzelnen Städten aufhängen zu wollen. Ich traf auf einen unglaublich positiven Kevin von der Umweltdruckerei, der unsere Idee toll fand und uns unter die Arme greifen wollte. Danke für solch wundervolle Visitenkarten und Plakate, die klimaneutral, aus Bio Farben und mit Ökostrom hergestellt wurden. Da macht das Verteilen gleich noch mehr Spaß. Und auch unsere recyclebaren Sticker, die wir von DeineStadtklebt  bekommen haben, sind der Oberknaller. 

Ich kann es nicht oft genug sagen wie wahnsinnig dankbar wir sind und Wir werden unsere Pedale in Bewegung setzen und uns so richtig in Bewegung setzen, damit sich was bewegt.

Activating Change ist bereit für nächste Steps, um dem Erlangen der Weltherrschaft näher zu kommen - Zusammen mit euch Changebuddies da draußen schaffen wir das mit ganz viel Herz und Verstand auf jeden Fall.

Mit ganz viel Dank,

Love, Peace and Harmony,

eure Verena